von Danielle B. Wagner

Während der Samstagvormittag-Versammlung der Generalkonferenz wurde Elder Gerrit W. Gong als einer von zwei neuen Aposteln berufen. Er wurde am 3. April 2010 als Siebziger der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bestätigt und am 6. Oktober 2015 in die Präsidentschaft des Siebziger-Kollegiums berufen. Hier ein paar Dinge, die ihr über den neuen Apostel wissen solltet:

1 Kindheit und Abstammung

Gerrit Walter Gong wurde in Redwood City, Kalifornien, am 23. Dezember 1953 geboren und hat damit den gleichen Geburtstag wie Joseph Smith, der am 23. Dezember 1805 auf die Welt kam. Elder Gongs Eltern sind Walter Gong und Jean Char. Er wuchs in Palo Alto, Kalifornien, auf. Die Vorfahren beider Elternteile stammen aus China. Elder Gong wurde nach Gerrit de Jong jr. benannt. Dieser bekehrte sich zur Kirche Jesu Christi und war später Dekan des „College of Fine Arts” der Brigham-Young-Universität. Jong schrieb Musik und Text des Kirchenliedes „Come, Sing to the Lord”. (Das Lied wurde bislang nicht ins Deutsche übersetzt. Die Melodie könnt ihr euch hier anhören.)

2 Mission und Dienst in der Kirche

Elder Gong diente sein Leben lang in der Kirche: als Missionar, Seminarlehrer, Bischof, Pfahlmissionspräsident, Pfahlpräsident und Gebietssiebziger. Elder Gong war von 2011 bis 2016 am Hauptsitz der Gebietspräsidentschaft Asien in Hongkong tätig – seit 2013 als Gebietspräsident. Als Elder Rasband als Mitglied des Kollegiums der Zwölf Apostel berufen wurde, wurde Elder Gong in die Präsidentschaft des Siebziger-Kollegiums berufen, wo er im Bildungsausschuss der Kirche und als Kuratoriumsmitglied diente.

3 Familie

Elder Gerrit W. Gong und seine Frau Susan

Das erste Mal traf Elder Gong seine Frau Susan Lindsay im MTC (= Trainingszentrum für Missionare). Er unterrichtete neuberufene Missionare in der taiwanesischen Kultur und Susan Lindsay war eine Missionarin. Jahre später kreuzten sich die Wege der beiden erneut und sie fingen an, miteinander auszugehen. Gerrit und Susan heirateten am 2. Januar 1980 im Salt Lake City Temple. Sie sind stolze Eltern von vier Söhnen.

4 Ausbildung und Karriere

Elder Gong führte ein Leben, das sich durch Wissensdurst und Bemühungen um internationale Beziehungen auszeichnet. Seinen Bachelor erlangte er im Bereich Asienwissenschaften von der BYU. Den Master-Abschluss erwarb er als Rhodes-Stipendiat an der Universität Oxford in Philosophie, seinen Doktortitel im Bereich Internationale Beziehungen. Er arbeitete als Professor an der Georgetown- und Johns-Hopkins-Universität, später für das Außenministerium und für die US-Botschaft in Peking. Elder Gong arbeitete im Zentrum für strategische und internationale Studien in Washington D.C. und schließlich als Assistent des Präsidenten für Planung und Begutachtung der Brigham-Young-Universität.

5 Zeugnis

In seiner letzten Generalkonferenzansprache im April 2016 sprach Elder Gong darüber, wie wir immer an den Herrn denken können:

„Erstens: Wir können dadurch immer an ihn denken, dass wir auf seine Bündnisse, Verheißungen und Zusicherungen bauen…

Zweitens: Wir können dadurch immer an ihn denken, dass wir unser Leben lang dankbar seine Hand anerkennen…

Drittens: Wir können dadurch immer an ihn denken, dass wir auf diese Zusicherung des Herrn bauen: ,Wer von seinen Sünden umgekehrt ist, dem ist vergeben, und ich, der Herr, denke nicht mehr an sie’…

Viertens: Christus fordert uns auf, daran zu denken, dass er uns jederzeit willkommen heißt…

Fünftens: Beim Abendmahl können wir sonntags immer an ihn denken…

Und schließlich sechstens: Der Heiland fordert uns auf, immer an ihn zu denken, wie auch er immer an uns denkt.”

Elder Gong endet mit seinem Zeugnis:

„In der Geschichte der Menschheit gab es so manche Zeit, da man Menschen hinrichtete, indem man sie ans Kreuz schlug. Aber nur unser Heiland Jesus Christus trägt, wenn er uns in die Arme schließt, immer noch die Zeichen seiner reinen Liebe an sich. Nur er erfüllt die Prophezeiung, dass er ans Kreuz emporgehoben worden ist, damit er einen jeden von uns namentlich zu sich ziehen könne.

Unser Erretter verkündet: ,Ja, sie mögen vergessen, doch werde ich dich nicht vergessen. …

Siehe, ich habe dich auf die Flächen meiner Hände gezeichnet.’

Er bezeugt: ,Ich bin es, der emporgehoben wurde. Ich bin Jesus, der gekreuzigt wurde. Ich bin der Sohn Gottes.’

Ich gebe demütig Zeugnis und bete darum, dass wir immer an ihn denken – allzeit und in allem und überall, wo auch immer wir uns befinden.”


Der Beitrag wurde aus dem Englischen übersetzt. Er wurde ursprünglich am 31.3.18  auf ldsliving.com unter dem Titel „5 Things You Should Know About Our New Apostle Elder Gong” veröffentlicht. Die Autorin ist Danielle B. Wagner. Übersetzt von Kristina Vogt.

Wenn Sie mehr über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) wissen möchten, dann besuchen Sie einfach eine der offiziellen Webseiten der Kirche: mormon.org und lds.org.

German ©2018 LDS Living, A Division of Deseret Book Company | English ©2018 LDS Living, A Division of Deseret Book Company

5 Dinge, die ihr über den neuen Apostel Elder Soares wissen solltet

Zwei Tage unterwegs mit einem Apostel

Was ein Apostel des Herrn auf dem Spielfeld lernte