Wenn der Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage stirbt, fragen sich viele, wie der nächste Präsident oder auch Prophet der Kirche gewählt wird. Dies geschieht folgendermaßen:

Wie der neue Prophet der Mormonen gewählt wird

Nach der Ersten Präsidentschaft, bestehend aus dem Präsidenten der Kirche und seinen beiden Ratgebern, ist das höchste Leitungsorgan der Kirche das Kollegium der Zwölf Apostel. Die Mitglieder dieses Kollegiums sind von Gott durch vorherige Offenbarungen an den Propheten berufen worden.

Das Kollegium der Zwölf Apostel trägt das Priestertum und die Vollmacht, die gebraucht wird, um die Kirche Christi zu führen. Die Rangordnung der Apostel ist nach dem Dienstalter gegliedert, d.h. wie lange jedes Mitglied schon Apostel ist und nicht nach ihrem Lebensalter.

Wenn ein Prophet stirbt, wird die Erste Präsidentschaft, wie sie vorher organisiert war, aufgelöst und das gesamte Kollegium der Zwölf Apostel übernimmt automatisch die Leitung der Kirche. In der Regel kommt das Kollegium der Zwölf etwa 7-10 Tage nach dem Tod des Propheten (lange genug für eine Beerdigung und andere notwendige Vorkehrungen) zu einem Rat zusammen und es wird ein formeller Antrag gestellt.

Wenn sie beschließen, sich neu zu organisieren und einen neuen Propheten und Ratgeber zu berufen, wählt das Kollegium einstimmig einen neuen Propheten, der historisch immer der dienstälteste Apostel ist.

Der neue Prophet wählt zwei Apostel zu seinen “Ratgebern” aus, und die drei von ihnen leiten die Kirche in der so genannten “Ersten Präsidentschaft”. Der Apostel, der am zweitlängsten gedient hat, wird dann Präsident des Kollegiums der Zwölf Apostel. Sollte dieser in der Ersten Präsidentschaft tätig sein, wird der am drittlängsten dienende Apostel, der amtierende Präsident dieses Kollegiums.

Das gesamte Kollegium der Zwölf Apostel legt dann die Hände auf das Haupt des neuen Propheten und spricht ein Gebet, das ihm den Segen und die nötige Autorität des Priestertums gibt und ihn formell als Leiter und Prophet der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage einsetzt.

Angesichts des kürzlichen Todes von Präsident Thomas S. Monson wurde der dienstälteste Apostel Präsident Russell M. Nelson vom Kollegium der Zwölf diese Woche als Prophet bestätigt.